Logo Rendsburg Logo Logo

+++UPDATE+++Prüfungsbedingungen für Abiturprüfungen in SH bekanntgegeben +++

Kabinett beschließt Prüfungsbedingungen. / Videobotschaft von Ministerin Prien an Abiturienten

Die detaillierten Prüfungsbedingungen werden auf der folgenden Internetseite des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur bekanntgegeben:

https://schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/III/Presse/PI/2020/Corona/III_pruefungen.html

Wichtig: Schülerinnen und Schüler, die zu einer Risikogruppe gehören, melden sich bitte frühzeitig bei Herrn Dr. Kramer, damit ein separater Prüfungsraum zur Verfügung gestellt werden kann.

Hier für einen schnellen Überblick nur die wichtigsten Punkte in aller Kürze:

Gemeinsam mit Gesundheitsexperten wurde ein Regelwerk erstellt, dass die Durchführung der Abschlussprüfungen an allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen unter dem Gesichtspunkt des Infektionsschutzes möglich macht. Es orientiert sich an den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts für Veranstaltungen.

Zu den Handlungsempfehlungen für die Schulen zählen:

Organisation der Prüfungen

  • Desinfektionsmittel wird bei Betreten der Schule bereitgestellt
  • Prüfaufsicht führt eine Zugangskontrolle anhand der Teilnehmerliste durch und die Prüflinge versichern, dass sie bei sich keine respiratorischen Symptome festgestellt haben
  • Mindestabstand von zwei Metern zwischen allen Prüflingen und zur Prüfungsaufsicht in Räumen und Wartebereichen wird gewährleistet
  • Prüfungsaufgaben liegen bereits vor Betreten aus
  • Prüfungsräume und die weiteren genutzten Räume (Toiletten, Wartebereiche) werden incl. Tischen etc. am Vortag jeder Prüfung mit Reinigungsmitteln eingehend professionell gereinigt
  • während der Prüfungsdurchführung werden die Räume regelmäßig gelüftet  
  • Türen der Prüfräume werden offengehalten
  • in Prüfungsräumen werden Hinweisschilder zum Infektionsschutz ausgehängt, die z.B. über allgemeine Schutzmaßnahmen wie Händehygiene, Abstand sowie Husten- und Nies-Etikette informieren.
  • für die Toilettenbenutzung sind Laufwege ausgewiesen, die Begegnungen verhindern
  • die Verfügbarkeit von Seife und Papiertüchern wird sichergestellt.
  • vor den Toilettenbereichen wird sicherstellt, dass sich Prüflinge bei den Toilettengängen nicht begegnen

Teilnehmende an den Prüfungen

  • nur unmittelbar am Prüfgeschehen beteiligte Personen halten sich in der Schule auf 
  • Prüflinge verlassen das Gelände direkt nach Beendigung der Prüfung
  • alle anwesenden Personen werden mit wesentlichen Daten in einer Anwesenheitsliste erfasst, die bis vier Wochen nach Ende der Abschlussprüfungen aufzubewahren ist und dem zuständigen Gesundheitsamt auf Verlangen auszuhändigen.
  • Schülerinnen und Schüler, die zu einer Risikogruppe gehören, melden dies bei ihrer Schule an und werden die Möglichkeit erhalten, das Schulgebäude entweder durch einen gesonderten Eingang oder zu einer bestimmten Zeit einzeln zu betreten und in einem eigenen Prüfungsraum die Prüfung zu absolvieren.
  • Schülerinnen und Schüler mit akuten respiratorischen Symptomen dürfen nicht an den regulären Prüfungsterminen teilnehmen, sondern nehmen die Nachholtermine wahr. Atteste müssen nicht sofort vorgelegt werden. Sollten während der Prüfung akute respiratorische Symptome auftreten (vor allem Husten, Halskratzen- bzw. Halsschmerzen, Kurzatmigkeit, Muskel- bzw. Gelenkschmerzen), wird die betroffene Person zur Sicherstellung eines ordnungsgemäßen Prüfungsablaufs und zum Schutz der Gesundheit der weiteren Anwesenden die Prüfung in einem Einzelraum abschließen.
  • An der Prüfungsdurchführung wirken sämtliche Lehrkräfte mit. Sie stehen als Prüfungsaufsicht zur Verfügung. Hiervon ausgenommen sind Lehrkräfte, die zu den Risikogruppen (z.B. ab einem Alter von 60 Jahren oder bei Vorliegen relevanter Grunderkrankungen usw.) zählen.

Übersicht der Prüfungstermine

Abiturprüfungen an Gymnasien, Gemeinschaftsschulen mit Oberstufe, Freien Waldorfschulen und nicht staatlich anerkannten Ersatzschulen:

Termine der schriftlichen Abiturprüfungen:

Dienstag, 21. April: Profilfächer Englisch, Geschichte, WiPo, Physik, Chemie, Bio (neuer Termin)

Freitag, 24. April: Kernfach Englisch

Dienstag, 28. April: Kernfach Französisch

Donnerstag, 30. April: Kernfach Deutsch

Dienstag, 5. Mai: Kernfach Mathematik

26. und 27. Mai: Sprechprüfungen Englisch (neuer Termin)

 


Die Bildungsministerin hat am Abend des 25.3. über die Internetseite des MBWK zu Coronakrise bekannt gegeben, dass laut Beschluss der Kultusminister der Länder (KMK) bundesweite Regelungen zum Abitur gelten. Die wesentlichen Punkte sind:

  • Abschlüsse des Schuljahres 2019/20 sollen gegenseitig anerkannt werden
  • Schülerinnen und Schüler sollen keine Nachteile aus der jetzigen Ausnahmesituation haben und sie sollen noch in diesem Schuljahr ihre Abschlüsse erwerben könnnen
  • Schriftliche Abiturprüfungen finden zum geplanten bzw. zu einem Nachholtermin bis Ende des Schuljahres statt, soweit dies aus Infektionsschutzgründen zulässig ist.
  • Schülerinnen und Schüler müssen eine ausreichende Zeit zur Vorbereitung erhalten. Die Prüfungen können auch in geschlossenen Schulen stattfinden, sofern es keine entgegenstehenden Landesregelungen gibt.

Die Abiturprüfungen sollen demnach unter Einhaltung besonderer Regeln zum Infektionsschutz in den Schulen stattfinden. Das Kabinett hat beschlossen, das Abitur regulär, das heißt ab 21. April 2020, stattfinden zu lassen.

 Am 19.3. meldete das Ministerium:

Durchführung von Abschlussprüfungen und Leistungsnachweisen 
Es finden bis zu den Osterferien keine Prüfungen oder Leistungsnachweise statt. Die Schulen werden somit die durch den Erlass vom 3. Mai 2018 und die vom Schulleiter verbindlich festgelegte Anzahl der Leistungsnachweise in diesem Schuljahr nicht erreichen können und diese unterschreiten. In der Zeit ab 20. April 2020 werden bei der Durchführung von Leistungsnachweisen nur solche Inhalte berücksichtigt, die im Regelunterricht behandelt worden sind. Die Abschlussprüfungen werden voraussichtlich in der Zeit ab 20. April 2020 durchgeführt. Das Bildungsministerium wird die zeitlichen Abläufe festlegen und erforderlichenfalls anpassen.

Quelle: Informationen für Schulen auf der Internetseite des MBWK

Wir bitten alle Abiturientinnen und Abiturienten sich regelmäßig auf dieser Internetseite oder über SchulCommSy über die genauen Angaben für die geplanten  Termine zu informieren. 

Weitere Informationen zum Abitur in Zeiten von Corona werden wir hier veröffentlichen, sobald sie verfügbar sind.

(Beitragsbild auf der Startseite von Lukas Moos auf Pixabay)

Hinterlasse eine Antwort