Logo Rendsburg Berufswahlsiegel Logo Logo

Jannik Sieh-Petersen macht in der zweiten Woche des Börsenplanspiels “tradity” am Gymnasium Kronwerk eine sehr gute Figur – mit seiner Leistung schaffte er es am Freitag Abend vergangener Woche ganz oben auf der Rangliste unserer Schule zu stehen. Was er uns über sein Handelsstil erzählt hat, könnt Ihr hier im Exklusivinterview einmal nachlesen:

Tradity: Handelst du bei Tradity eher alleine oder tauschst du dich mit Freunden oder Klassenkameraden aus?

Jannik: Ich habe mich zu Anfang mit meinen Freunden/ Klassenkameraden über die beste Strategie unterhalten, aber nur selten darüber, welche Aktien die besten sind.

Tradity: Wirtschaft, Börse und Finanzen waren lange Zeiten Themen, die von Männern dominiert worden sind. Was denkst du, kann man dagegen unternehmen?

Jannik: Eine erzwungene Frauenquote wird nur kurzzeitig die Situation ändern, aber um langfristig etwas zu ändern, muss man weniger auf das Geschlecht und mehr auf die Qualifikationen achten.

Tradity: Würdest du später im echten Leben bewusst sogenannte ethische oder grüne Wertpapiere kaufen oder spielen für dich an der Börse andere Faktoren eine wichtigere Rolle?

Jannik: Ich würde im echten Leben gar keine Aktien kaufen, da der Aktienhandel auch immer etwas mit Glück zu tun hat und es sicherlich bessere Möglichkeiten gibt, mein Geld anzulegen.

Tradity: Denkst du, du hast eine Chance auf den Gesamtsieg? Rechnest du dir Chancen für den Stadtpreis (Kindle Fire Tablet) aus?

Jannik: Ich gehe nicht davon aus einen Preis zu gewinnen. Dafür müsste ich mich näher mit dem Aktienhandel auseinandersetzen, was zu viel Zeit in Anspruch nehmen würde.

Hinterlasse eine Antwort