Logo Rendsburg Logo Logo

 

Dem Täter auf der Spur – die Q1 d im Schülerlabor der FH Flensburg

Statt zum Stundenbeginn trifft sich die Q1 d um 7:45 Uhr auf dem Bahnhof Rendsburg, um sich auf den Weg zur FH Flensburg zu machen, wo im Zusammenhang mit dem fächerübergreifenden Halbjahresprojekt zu neuzeitlichen Forschungsergebnissen in den Naturwissenschaften das Verfahren des Genetischen Fingerabdrucks theoretisch erarbeitet und vor allem praktisch durchgeführt werden soll. Während ein Teil der Gruppe nach einer Führung in der Uni-Bibliothek recherchiert, macht sich der andere Teil der Klasse auf die Suche nach dem Täter, der aufgrund kleinster DNA-Spuren entlarvt werden soll. Unter fachkundiger Anleitung wird mit Hilfe von professionellen Laborgeräten ein Genetischer Fingerabdruck erstellt, ein Verfahren, das heute in der Kriminalistik fast täglich Anwendung findet. Mit großem Engagement und Präzision werden die notwendigen Arbeitsschritte durchgeführt und nach der Mittagspause in der Mensa zeigt auch die zweite Gruppe, dass sie sehr genau arbeiten und damit den Täter erfolgreich ermitteln kann. Bei der Ankunft am Rendsburger Bahnhof sind sich alle einig darüber, dass sie am heutigen Unterrichtstag viel gelernt haben.

 

Hinterlasse eine Antwort