Logo Rendsburg Logo Logo

Einweihung des Neubaus “Haus der Naturwissenschaften”

 

Es ist vollbracht –

 

ein Traum ist Wirklichkeit geworden:

 

Am 30. April haben wir in Anwesenheit vieler Gäste unser Naturwissenschaftliches Zentrum einweihen können.

 

 

Für beachtliche Baukosten in Höhe von 4,1 Millionen Euro entstanden insgesamt 1385 Quadratmeter Nutzfläche, die in Zukunft naturwissenschaftlichen Unterricht „state oft the art“ ermöglichen. Der strahlenförmige Grundriss mit hellem und offenem Raumkonzept ermöglicht Unterricht in kleineren wie größeren Lerngruppen und erfüllt modernste technische und pädagogische Anforderungen. Zusätzlich finden unsere Schüler es  “cool”, dass sich die Fassadenfarbe je nach Lichteinwirkung ändert.

Freude und Stolz unserer Schulgemeinschaft wurden mit dem Song „Have a nice day“ gleich in der musikalischen Eröffnung der Einweihungsfeier durch den Lehrerchor der Schule vermittelt. Inhaltliche Bezüge zu naturwissenschaftlichen Fächern stellten im Anschluss witzig-kreativ zwei Schülergruppen her: Klasse 8b spielte mit „Eine kurze (!) Geschichte der Welt“ Szenen aus dem Unterricht „Darstellendes Spiel“ und Klasse 13c inszenierte die Science-Show „Wetten dass?“.

So hatte Schulleiterin Renate Fritzsche allen Grund zum Strahlen, als sie im weiteren Verlauf der Einweihungsfeier die anwesenden Gäste im multifunktionalen Foyer des Neubaus begrüßte: Vertreter der Stadt Rendsburg und des Kreises, ausführendes Architekten-Team „trapez“, Partnerfirmen der Schule BARMERgek und Mobilcom-debitel, Schulleitungen der beiden anderen Rendsburger Gymnasien sowie von benachbarten Schulen und natürlich Schüler- und Elternvertreter sowie das komplette Kronwerk-Kollegium waren der Einladung des Schulträgers gerne gefolgt.

In ihrer Ansprache lobte Frau Fritzsche Politik wie Verwaltung als „mutige und visionäre Partner“.  Sie erinnerte an die bisher genutzten naturwissenschaftlichen Räume, in denen es eine ansteigende Bestuhlung als Perfektionierung des Frontalunterrichts gab und Fensterlosigkeit, um die Konzentration der Schüler auf den Unterricht zu verbessern. „Jetzt müssen wir unsere Energie nicht mehr mit dem aushalten von Räumen vergeuden. Die Natur, der eigentliche Gegenstand des Unterrichts, wird im neuen Gebäude nicht mehrausgesperrt.“

Alle Gäste folgten zum Abschluss der Feier gerne der Einladung zur Besichtigung des Neubaus und zu einem Imbiss in den Fachräumen Biologie.

Frau Fritzsche reicht die Hausschlüssel weiter an die Fachschaften Biologie, Physik und Chemie.

Science-Show: “Wett-Paten” Frau Stronzik, Frau Fritzsche und Bürgermeister Gilgenast

Szenen “Eine kurze (!) Geschichte der Welt” (8b / aus Unterricht Darstellendes Spiel)

“Wetten dass?” – eine Science-Show der Klasse 13c

Hinterlasse eine Antwort