Logo Rendsburg Logo Logo

log_1_farbe

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

das neue Schuljahr beginnt – und wir können uns wieder auf ein vielfältiges und interessantes Schulleben freuen. Über unsere Pläne und Neuerungen möchte ich Euch/Sie hiermit informieren.

Personalia

Zusätzlich zu den schon im letzten „Schulbrief“ vorgestellten Kolleginnen und Kollegen werden nun noch zwei weitere neue Lehrkräfte bei uns ab diesem Schuljahr ihren Dienst aufnehmen. Damit können wir insgesamt sieben neue Kolleginnen und Kollegen mit ihrem Fachwissen bei uns willkommen heiβen: Frau Kitschke (Biologie und Geographie), Herrn Petersen (Französisch und Sport), Herrn Nehmer (Biologie und Geographie), die beiden Referendare  Herrn Richter (Latein und Russisch) und Herrn Timm (Biologie und Englisch), sowie Herrn Dallmann mit den Fächern Mathematik und Physik und Herrn Arndt mit den Fächern Wirtschaft/Politik und Englisch.

Wir wünschen allen einen guten Start in unserer Schulgemeinschaft!

Unterrichtsangebot im nächsten Schuljahr

Die 5. und 6. Klassen haben jeweils eine gemeinsame Musikstunde, in der klassenübergreifend „praktische Musik“ gemacht wird. Die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen sollen für diese Stunde möglichst wählen können, an welcher Art praktischer Musik sie teilnehmen möchten – vorausgesetzt, dass durch die freie Wahl sinnvolle Gruppengröβen zustandekommen. Ansonsten wird nach pädagogischen Kriterien beraten und von den MusikkollegInnen entschieden.

Alle 5. Klassen werden nacheinander bei Frau Ziegeler ihren Computerführerschein in der Methodik – Stunde machen.

Alle 5. Klassen werden zudem zwischen den Herbst- und den Osterferien Schwimmunterricht in zweien ihrer drei Sportstunden haben. Da dies dann im Unterschied zu den „normalen“ Sportstunden eine Doppelstunde sein muss, wurde jeweils an eine Sportstunde in den 5. Klassen eine Geographiestunde „angelegt“ – und in der Zeit des Schwimmunterrichts rutscht dann diese Geographiestunde an die Stelle einer der Sporteinzelstunden dieser Klasse.

Die Intensivierungsstunden in den Fächern Deutsch und Mathematik haben wir in diesem Jahr als Einzelstunden für den gesamten 5. Jahrgang geplant. Da diese Stunden außerhalb des normalen Stundenplans liegen, werden die Fünftklässlerinnen und Fünftklässler nicht zu einem Besuch dieser Intensivierungsstunden verpflichtet werden, es bleibt, wenn bei Kindern ein spezieller Förderbedarf besteht,  bei einer dringenden Empfehlung (auch an die Eltern der betreffenden Kinder). Die Kolleginnen und Kollegen, insbesondere die der Fächer Deutsch und Mathematik,  werden auch während des normalen Unterrichts verstärkt differenzieren und fördern, wo immer es nötig ist, um den Fünftklässlern, die ja von sehr verschieden arbeitenden Grundschulen kommen, dabei zu helfen, vorhandene Defizite aufzuholen. Dazu suchen sich die Mathematik- und Deutschlehrer/innen der 5. Klassen eine ihrer fünf Unterrichtsstunden in der Woche aus (diese Stunde muss nicht immer am gleichen Tag liegen), üben und intensivieren mit ihrer Klasse und geben an diesem Tag keine Hausaufgaben auf.

Auch in anderen Jahrgängen bieten wir Intensivierungsstunden als „Extra“ nach der eigentlichen Unterrichtszeit an:

Klassenstufe

Intensivierung im Fach/ in den Fächern

6

Latein, Französisch, Deutsch

7

Englisch

8

Englisch

9

Englisch

 

Kürzungen

Die oberste Prämisse bei notwendigen Kürzungen durch weniger Lehrkräfte ist für uns, den Unterricht in den „Hauptfächern“ möglichst zu verschonen. Daraus ergeben sich in diesem Jahr Einschnitte in einigen anderen Bereichen, die mit Blick auf den gesamten Bildungsverlauf von der 6. bis zur 13. Klasse möglichst schonend angesetzt wurden. Von Kürzungen in verschiedenen Fächern sind alle Klassenstufen von den 6. Klassen bis zum Einführungsjahrgang betroffen.

Einige Kolleginnen/Kollegen werden im nächsten Schuljahr Überstunden machen, um dem Unterrichtsausfall in den Hauptfächern entgegenzuwirken. Vielen Dank für die Bereitschaft, zum Wohl unserer Schülerinnen und Schüler auch Sondereinsätze zu leisten!

Unsere Parkplatzsituation

Einige Schülerinnen und Schüler des 12. und 13. Jahrgangs machen im Laufe eines Schuljahres ihren Führerschein, und danach fahren sie natürlich auch gern mit dem Auto zur Schule – oft verständlich, wenn man sich die Entfernungen zu ihren Wohnorten und die Anzahl der Busverbindungen dorthin anschaut. Parkplätze sind zur Zeit knapp am Konwerk-Gymnasium. Allerdings wird sich das Problem mit dem „Herauswachsen“ des Doppeljahrgangs im Sommer 2016 von selbst erledigen, weil danach nur noch wenige Schülerinnen und Schüler unserer Schule alt genug sein werden, um selbst Auto zu fahren. Deswegen lohnt sich auch kein Nachdenken über prinzipielle Veränderungen unserer Parkplatzsituation – es gilt, gute Lösungen für die nächsten beiden Schuljahre zu finden.

Der vordere Parkplatz ist wie bisher Schülerinnen und Schülern und Besuchern unserer Schule vorbehalten. Wir werden demnächst „Ausweise“ an die Schülerinnen und Schüler verteilen, die mit dem Auto kommen wollen, die (versehen mit der zugehörigen Autonummer) hinter die Windschutzscheibe gelegt werden können. Autos, die keinen solchen Ausweis dort liegen haben, werden einen Zettel unter dem Scheibenwischer vorfinden, mit dem sie darauf hingewiesen werden, wer auf unserem Parkplatz parken darf.

Der hintere Lehrerparkplatz ist dem Kollegium vorbehalten. Ausnahmen sind nur im absoluten Notfall erlaubt, und nur, wenn der Schülerparkplatz keine freien Plätze mehr hat. Mit dem Lehrerparkplatz befährt man auch die Laufstrecke unserer Schülerinnen und Schüler, die um die Schule laufen. Das Unfallrisiko ist nicht zu unterschätzen, und besondere Vorsicht ist zu jeder Zeit geboten.

Eltern, die ihre Kinder zur Schule fahren möchten, lassen diese bitte nicht auf dem Parkplatz, sondern in der Nähe der Schule aussteigen:

Zum Beispiel kann man von der Flensburger Straße aus in den Werner-Preuß-Hof fahren, kurz anhalten und sein Kind aussteigen lassen, so dass es dann über unseren Garten von der Flensburger Straße aus zur Schule gehen kann. (Der Zugang zu unserem Garten ist beleuchtet und befindet sich neben dem neuen Eiscafe Sorento.) Vom Werner-Preuss-Hof erreicht man übrigens durch zweimaliges Linksabbiegen wieder die Flensburger Straße.

Oder man fährt kurz vor der Moschee in die Mühlenstraße, lässt sein Kind hier aussteigen und gelangt durch einfaches Weiterfahren in die Neue Dorfstraße.

Der Parkplatz des benachbarten PENNY-Marktes bietet sich ebenfalls an. Vielleicht haben Sie ja sowieso etwas zu besorgen?

Nur, wenn ein Kind Krücken benutzen muss oder anderweitig stark bewegungseingeschränkt ist, ist es ausnahmsweise zulässig, es bis vor die Schultür zu fahren. Nutzten mehr Eltern als unbedingt notwendig diese Möglichkeit, wären die Gefahren für unsere Schülerinnen und Schüler, die zu Fuß gehen oder mit dem Fahrrad zur Schule kommen, zu groß. Bitte nehmen Sie darauf Rücksicht!

Wenn Sie als Eltern Ihr Kind mit dem Auto abholen möchten, könnten Sie sich mit ihrem Kind an einer der oben genannten Stellen verabreden.  Nicht zulässig ist es, auf unserer langen Auffahrt im Auto zu warten – dies ist unser Rettungsweg und deswegen herrscht hier absolutes Halteverbot! Und bitte: Parken Sie nicht die Autos unserer Oberstufenschülerinnen und –schüler auf dem Schülerparkplatz zu, während Sie dort auf Ihr Kind warten! Auch unsere „Großen“  haben einen anstrengenden Schultag hinter sich und möchten zum einen respektvoll behandelt werden und zum zweiten nach Hause. Ich hoffe sehr, dass sich alle Schulangehörigen mit unserer Parkplatzsituation  in den nächsten beiden Schuljahren arrangieren und gegenseitige Rücksicht walten lassen.

Im September erwartet uns ein besonderes Ereignis. Für den zu unserem Schuljubiläum am 13.09.2014 avisierten Ball im Hohen Arsenal gab es zwar nicht genug Anmeldungen; aber natürlich werden wir den vierzigsten Geburtstag unserer Schule in einem gebührenden Rahmen feiern – darauf freue ich mich und hoffe, viele von Euch/Ihnen an den entsprechenden Tagen willkommen zu heiβen.

Ich wünsche uns allen einen guten Start in das neue Schuljahr!

 

Mit herzlichen Grüßen