Logo Rendsburg Logo Logo

Die Orientierungsstufe

Leiterin: Kathrin Ahlmann-Eltze

Leiterin der Orientierungsstufe: Kathrin Ahlmann-Eltze

Das Gymnasium Kronwerk ist ein drei- bis vierzügiges Gymnasium mit mathematisch-naturwissenschaftlicher und sprachlicher Grundbildung, das in 9 Jahren zum Abitur führt. Bei uns lernen und lehren etwa 650 Schüler und Schülerinnen und 50 Lehrer und Lehrerinnen. Unsere gut ausgestatteten und behindertengerecht zugänglichen Klassen- und Fachräume erstrecken sich über drei Etagen, die im Bedarfsfall mit dem Fahrstuhl erreichbar sind. Wir verfügen über ein 2013 neu gebautes naturwissenschaftliches Zentrum, das modernsten Ansprüchen genügt und innovativen Unterricht ermöglicht. Neben qualifiziertem Unterricht bieten wir besonders begabten Kindern die Möglichkeit, an der Begabtenförderung im Rahmen des SH-weiten Enrichmentprogramms teilzunehmen, und wir bieten allen Kindern ein breitgefächertes Programm im Rahmen der Offenen Ganztagsschule. Außerdem verfügen wir über große und gepflegte Außenanlagen mit vielen Spielmöglichkeiten für die Kinder der Unter- und Mittelstufe.

Unser Motto lautet „offen und fair miteinander leben und lernen“. Das bedeutet für uns, dass wir Wert legen auf gegenseitigen Respekt, Toleranz und Offenheit anderen gegenüber.Dazu tragen unsere Sozialstunden nach dem Lions Quest-Programm und die ausgebildeten Streitschlichter bei, die sich jedes Jahr neu aus Schülerinnen und Schülern der 9. Klassen rekrutieren und als besonderen Schwerpunkt die Betreuung der 5. Klassen als Paten übernehmen.

Bei uns bleiben die Klassen 5 und 6 in ihrem ursprünglichen Klassenverband bestehen, die Kinder werden in der Regel erst zu Beginn der 7. Klasse nach ihrer Fremdsprachenzugehörigkeit neu zusammengesetzt. Ab Klasse 7 bieten wir die zweite Fremdsprache, Latein oder Französisch, in klassenübergreifenden Kursen an. Der Religions- oder Philosophieunterricht ab Klasse 5 wird ebenfalls in übergreifenden Kursen erteilt. Dabei gilt der Erlass, dass getaufte Kinder in der Regel am Kurs „evangelische Religion“ bzw. „katholische Religion“ teilnehmen, sofern ihre Eltern sie nicht abmelden; nicht getaufte, vom Religionsunterricht abgemeldete oder Kinder  anderer Religionszugehörigkeiten besuchen den Philosophiekurs.

In der Orientierungsstufe liegt ein wichtiger Aspekt unserer pädagogischen Arbeit darin, den Übergang von der Grundschule auf das Gymnasium so zu gestalten, dass die Kinder sich schnell eingewöhnen, sich gut aufgenommen fühlen und mit Freude und Neugier lernen. Sie sollen sich wohlfühlen und gerne auf unsere Schule gehen. Um den Übergang zu erleichtern, gestalten wir die ersten drei Schultage als Kennlerntage, an denen Klassenlehrkraft, Kinder und Paten aus den 9. Klassen gemeinsam die Schule entdecken und sich zu einer Gemeinschaft entwickeln.

Als einen weiteren Punkt der Verankerung pflanzen z.B. unsere Sextaner jährlich einen Baum im Rahmen der Aktion “plant for the planet”, um die Identität mit der Schule zu fördern und ihr ökologisches Bewusstsein zu erweitern.

Wichtig ist uns natürlich auch die Kommunikation zwischen Schule und Elternhaus. Unsere Lehrer und Lehrerinnen stehen über E-Mail-Kontakt zur Verfügung, um eventuell auftretende Probleme zeitnah mit Eltern besprechen zu können; außerdem führen wir nach den Halbjahreszeugnissen einen Elternsprechtag durch. Zusätzlich pflegen wir einen engen Kontakt zu den Grundschulen. So laden wir die vierten Klassen regelmäßig zu unserem Entdeckertag ein, damit die Kinder sich einen ersten Eindruck unserer Schule verschaffen können.

 

Ziele der Orientierungsstufe

In unserem Schulprogramm haben wir folgende Ziele festgelegt, die uns im Umgang miteinander wichtig sind:

  • Wir bemühen uns um eine freundliche und entspannte Unterrichtsatmosphäre und ein produktives Arbeitsklima.
  • Wir erstreben eine offene und faire Zusammenarbeit zwischen Schülerschaft und Lehrkräften.
  • Wir pflegen eine Gesprächskultur, die innerhalb wie außerhalb des Unterrichts bestimmt wird durch gegenseitige Achtung, Hilfsbereitschaft und Engagement.
  • Wir fördern und fordern Kritikfähigkeit sich selbst und anderen gegenüber sowie Toleranz und Solidarität, damit bei uns mit Freude und Erfolg gelehrt und gelernt werden kann. Zusätzlich fordern und fördern wir unerlässliche Rahmenbedingungen jedes Unterrichts: Ordnung, Pünktlichkeit und Verlässlichkeit.

weitere Links:

 

Hier finden Sie Auszüge aus der

Schulartverordnung für die Gymnasien (SAVOGym),

die für die Orientierungsstufe relevant sind.

 

Wenn Sie ein Gespräch wünschen, um sich zu informieren oder beraten zu lassen, stehe ich Ihnen gern zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie einen Gesprächstermin über das Sekretariat unter der Nummer 04331 782511 (Frau Honig) oder über E-Mail-Kontakt: ahlmann-eltze@gymnasium-kronwerk.de.