Logo

Wirtschaft zum Anfassen: – Schüler auf dem Weg zur Chefetage:

Fünf  Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums sowie weitere Teilnehmer aus Nordfriesland und Rendsburg-Eckernförde nahmen vom 26. bis zum 30. August am WIWAG (Wirtschaftswochen Aktiengesellschaft) Planspiel teil.

Organisiert wurde die Unternehmenssimulation von den Unternehmensverbänden Mittelholstein e.V. und Unterelbe-Westküste e.V. sowie den Wirtschaftsförderungsgesellschaften Kreis Rendsburg-Eckernförde und Kreis Nordfriesland. Als Gastgeber erklärte sich die Firma ACO Severin Ahlmann GmbH und Co. KG bereit, den Schüler Räumlichkeiten in der ACO Academy zur Verfügung zu stellen und sie mit Essen und Getränken zu versorgen. Weiterhin wurde den auswärtigen Schülern eine Unterbringung im Nordkolleg ermöglicht. Aufgabe und Ziel bestand darin, die Vorstandspositionen der drei fiktiven Unternehmen zu besetzen und mithilfe von Entscheidungen die jeweilige Firma zum Erfolg zu führen beziehungsweise einen möglichst hohen Gewinn zu erzielen. Als das Produkt, welches von den Jugendlichen produziert und vertrieben werden sollte, wurde eine Kaffeemaschine gewählt. Die Unternehmen wurde im 10. Betriebsjahr übernommen; bei einer Produktionsmenge von 350.000 Stück, 174 Mitarbeitern und einem Startkapital von 3,5 Millionen Euro. Außerdem teilten sich die drei Firmen den gesamten Markt.

Die Mittel, die den Vorständen zur Verfügung standen, reichten von der Veränderung der Produktionsmenge über Einstellung und Entlassung des Personals bis zur Kreditaufnahme. Während der “Vorstandssitzungen” wurden allerdings laufend “Pressemitteilungen” eingereicht, wie Naturkatastrophen oder asiatische Konkurrenten mit deutlich billigeren Verkaufspreisen. Diese und andere brachten die Jungunternehmer teilweise in starke Bedrängnis. Da ein Tag ein Jahr symbolisierte, erhielten die Gruppen jeweils am nächsten Tag den Geschäftsbericht des Vorjahres. Das Planspiel war geprägt von einem stetigem Hin und Her; denn natürlich verfolgte jedes Unternehmen eine Strategie, die sich bewährte oder einen Rückschlag auslöste. Die Projektleitung oblag Günter Wangerin (Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikationsmanagement, Weddingstedt) und Nikola Kluck (Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft des Kreises Rendsburg-Eckernförde).

Um den Schülern auch das nötige Fachwissen näherzubringen, waren verschiedene Referenten zu den Themengebieten Rechnungswesen (Finn Duggen, Planetherm GmbH), Existenzgründung (Peter Herrmann, Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein), Marketing (Frank Petersen, 17111 Transit, Transport & Logistik), Arbeitsrecht (Judith Hempe, Unternehmensverband Mittelholstein) und Personal (Hanna Koschoreck, Sparkasse Mittelholstein AG) eingeladen.

Zusätzlich wurde den Seminarteilnehmern eine Führung durch Teile des ACO-Betriebes sowie der NordArt-Ausstellung geboten.

Die WIWAG-Jungunternehmer im ACO Showroom mit einigen Referenten

Die WIWAG-Jungunternehmer im ACO Showroom mit einigen Referenten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus Nordfriesland bereitet sich Ashley Niklas (18) derzeit am Beruflichen Gymnasium in Husum auf sein Abitur vor. Das WIWAG-Seminar sieht er dafür als gelungene Ergänzung. “In der Theorie kannte ich das meiste schon, da WiPo mein Leistungskurs ist. Mir gefiel aber die Möglichkeit, dieses Wissen in die Praxis umzusetzen. Ich nehme als Erfahrung mit, dass man immer auf das Kleingedruckte achten sollte und dass jeder Mensch seine individuellen Stärken hat, die in der Gruppe sehr nützlich werden können. Außerdem habe ich die Absicht, nach meinem Abitur Wirtschaftsjura zu studieren.”

Auch Spielleiter Günter Wangerin, der seit 20 Jahren das Planspiel leitet, zieht eine positive Bilanz: “Mir hat das Seminar sehr viel Spaß gemacht, so wie die letzten zuvor. Aber jedes Seminar ist anders und ich nehme immer wieder neue Erkenntnisse aus den Spielen mit. Das Besondere an diesem Planspiel war die Tatsache, dass die Schüler sehr gute Vorkenntnisse hatten, was ich in den Vorjahren nicht so intensiv erlebt habe. Herausstechend war auch die Produktivität der Teilnehmer während der Präsentation.”

Laurenz Schaeper (12b)

Die Schülergruppe im ACO Showroom; im Hintergrund Spielleiter

Die Schülergruppe im ACO Showroom; im Hintergrund Spielleiter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Fachschaft Wirtschaft&Politik  veranstaltet regelmäßig weitere politische und ökonomische Planspiele:

z. B. POL&IS (Politik&Internationale Sicherheit hier

Hinterlasse eine Antwort