Logo Rendsburg Logo Logo

Besuch der Orientierungsstufe im Hamburger Weihnachtsmärchen:

Im Dezember war es wieder soweit: Die Orientierungsstufe brach auf gen Hamburg mit jeweils knapp 100 Mann in 2 Bussen. Alle Kinder der Orientierungsstufe, Lehrer und Patenschüler(innen) aus den 9. Klassen waren gespannt, ob die A7 ihnen einen Strich durch die Rechnung machen oder einen spannenden und erlebnisreichen Theaterbesuch ermöglichen würde.

Zunächst fuhren die sechsten Klassen ins Thalia-Theater zu Cornelia Funkes „Geisterrittern“. In diesem düsteren Jugendroman für 10-12jährige geht es um den Jungen Jon Whitcroft, der sich in einem englischen Internat mit heulenden Geistern, tapferen Rittern und wilden Abenteuern herumplagen muss. Wie immer vereinte das Thalia in diesem Schauspiel spannende Momente mit lustigen Einlagen, diesmal anhand der Geschichte von der entstehenden Freundschaft zwischen Jon und Ella, die auf manch harte Probe gestellt wird. Unsere Schüler ließen sich schnell in den Bann der mysteriösen Grusel- und Fantasy-Geschichte ziehen und genossen den Vormittag. Besonders schön war zusätzlich, dass die Klassen von ihren DS-Erfahrungen profitieren und die Inszenierung mit fachkundigen Augen sehen konnten bzw. für das zweite Halbjahr Profi-Tricks vor Augen haben werden.

Für die fünften Klassen stand wieder ein Besuch im Schauspielhaus bei „König Artus“ auf dem Programm, laut Ankündigung ein „Sagengespinst von Rittern, Zauberern, Prinzessinnen und Schurken für Menschen ab 8 Jahren von Markus Bothe“.

Um 500 n.Chr. herrschten finstere Zeiten in England, es gab grausame Kriege und keinen Herrscher, der diesen Einhalt gebieten konnte. Rittertugenden und heldenhaftes Verhalten waren ausgestorben, bis ein junges Findelkind namens Artus, der bei seinem Stiefvater und Stiefbruder heranwächst und vor allem für den Abwasch zuständig ist, eher zufällig ein altes magisches Schwert aus seinem Stein befreit und sich dadurch – einer alten Weissagung gemäß – zum König qualifiziert. Mit Hilfe seines Lehrers, des Zauberers Merlin, erlebt Artus viele Abenteuer, gewinnt Freunde und wird zum sagenumwobenen Gründer der Tafelrunde, an der 12 vorbildliche Ritter sitzen und Heldentaten vollbringen.
Markus Bothe, der unsere Schüler schon vor einigen Jahren mit seiner Inszenierung von Cornelia Funkes Roman „Tintenherz“ begeistert hat, zeigt hier seine ganz eigene Sichtweise auf den sagenumwobenen König. Wir erleben Artus nicht als Herrscher, sondern als Kind auf seinem Weg durch eine Welt, die von Machthunger, Krieg und Zerstörung bedroht ist.

Gebannt verfolgten die Kinder das Spektakel mit Musik, Spannung und lustigen Einlagen und schwärmten noch am nächsten Tag von diesem tollen Ereignis.

Ein herzlicher Dank geht an dieser Stelle an unseren Förderverein, der dieses Ereignis wieder großzügig unterstützt und damit einen erlebnisreichen Tag ermöglicht hat.

Klasse 5 c im Theater

Klasse 5 c im Theater

 

 

Hinterlasse eine Antwort