Logo Rendsburg Logo Logo

Zum zweiten Mal in der Schulgeschichte des Gymnasium Kronwerk begab sich die ganze Schulgemeinschaft – alle 28 Klassen! –  gemeinsam am selben Tag mit gleichem Ziel auf einen Wandertag. Den Organisatorinnen,  Schulleiterin Renate Fritzsche sowie Kollegin Silke Hansen, gelang es – mit nicht unerheblichem Aufwand – diese bemerkenswerte verkehrstechnische sowie  logistische Herausforderung zu meistern:

Über 800 Schülerinnen und Schüler sowie das komplette Kollegium unseres Gymnasiums besuchten nämlich am Mittwoch, dem 20. Juni 2012, gemeinsam verschiedene Ausstellungen des Landesmuseum Schloss Gottorf in Schleswig.  Der Weg dorthin wurde verkehrstechnisch nach Altersgruppen differenziert. So  war ein Teil der Schüler mit Bus und Bahn angereist, die Oberstufe mit dem Fahrrad. Der Orientierungstufe wurde zusätzlich zum Schienenverkehr von Rendsburg und einer Wanderung ums Noor  noch die Schifffahrt von Haddeby über die Schlei nach Schleswig geboten.

Kronwerks Corporate Identity - "Big Shoot" vom Wandertag vor dem Landesmuseum

Die Anreise

"Hier ist unser Bus!"

 

Die Oberstufe radelt nach Schleswig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Außer Kultur auch "typisch Wandertag": Zwei Gruppen der Orientierungsstufe begegnen sich am Noor in gegensätzlicher Richtung

Das Gruppen-Programm erwartet auch eigenes Tun...

 

Das Programm

In Zusammenarbeit mit dem museumpädagogischen Dienst der Landesmuseen war ein inhaltlich und methodisch vielfältiges Besichtigungsprogramm arrangiert worden: Die Orientierungsstufe lernte die Lebensweise der Wikinger in  Haithabu kennen. Zusätzlich wanderten die fünften und sechsten Klassen  in unterschiedlichen Richtungen ums Noor, die einen vor, die anderen nach Führung durch die Wikingerhäuser.

 

Die Orientierungsstufe im Wikinger-Museum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Oberstufe besichtigte Dom sowie  Stadtmuseum, während sich  Gruppen von Mittelstufenschülern die aktuelle Ausstellungen “Schädelkunst” erarbeiteten, sich parallel andere im Globushaus umsahen, hinter die Kulissen der Museumwerkstätten blicken durften oder in zeitgenössischen Kostümen Mittelalter life erlebten.

 

Ein Picknick der Gruppen auf dem Rasen im Schlosspark beendete bei fast sommerlichem Wetter diesen für alle anregenden und erlebnisreichen Tag, der das Schuljahr 2011/2012 sehr angenehm ausklingen ließ.

Im Folgenden einige weitere fotografische Impressionen von Aktivitäten diesen besonderen Wandertages:

Mittelalter zum Erleben

 

 

 

Auch Jungen verkleiden sich, um den Zeitgeist zu erleben.

 

 

 

 

Sogar handwerkliches Geschick war gefragt.

 

 

 

 

 

 

 

Bildanalyse von Kunst der klassischen Moderne

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Schlosskapelle - Geschichtsunterrricht einmal anders.

Auch wenn es die aktuellen Tagestemperaturen eher nicht erforderten - ein selbstgebauter Barockfächer ist cool!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besuch in den vielfältigen Sammlungen des Landesmuseums

Outward school relaxt...

2 Antworten bis jetzt.

  1. Caja Heinrich sagt:

    Vielen Dank – toller Tag!

  2. Malin Joecks sagt:

    war echt cool

Hinterlasse eine Antwort