Logo Rendsburg Logo Logo

Verwitterungserscheinungen am Kölner Dom bringen die Schüler in die Forscher- und Expertenrolle zum Thema Säuren und Basen. Segeln auf der Ostsee mit Expeditionskisten und biologischen, chemischen, physikalischen Fragestellungen machen das Erlebnis Großsegler zu einer Forschungsreise über die Ostsee. MINT-Kurse forschen von Land aus über die die Ostsee. Dies sind nur einige der Themen, die im SINUS-Set, einer sich regelmäßig im Gymnasium Kronwerk treffenden und von Lehrern dieser Schule koordinierten Arbeitsgruppe von Biologie-, Chemie und Physiklehrern, für den Unterricht ausgearbeitet wurden. Dabei steht das aktive Handeln der Schüler im meist fächerübergreifend organisierten Unterricht im Vordergrund, sei es beim Experimentieren im Chemieraum, dem Forschen an Bord oder der Herstellung von Simulationsbecken im Werkraum. Für alle diese Unterrichtskonzepte gilt das Prinzip „gemeinsam von Lehrkräften entwickelt, gemeinsam selbst erprobt, im Unterricht angewendet und evaluiert – das SINUS-Prinzip“.

Für die langjährige Mitarbeit an diesem Projekt wurde das Gymnasium Kronwerk in den Bereichen Mathematik und Naturwissenschaften in diesem Jahr erneut als SINUS-Schule ausgezeichnet.

Jochen Kempe

Großsegler als Forschungslabor

Experimenterprobung der Lehrer im SINUS-Set  Weitere Bilder zur naturwissenschaflichen   SINUS-Arbeit hier: Fotos